Flexible Schnelllauftore

Für den Innen- und Außenbereich

Flexible Schnelllauftore von UNITOR

Unsere PVC-Schnelllauftore sind schnell, sicher und unverwüstlich.

UNITOR liefert Ihnen die innovativen PVC-Schnelllauftore des Systems DYNACO. Dank des revolutionären Antriebskonzeptes entfallen die für Schnelllauftore typischen, kostspieligen Komponenten wie Seile, Federn und Gurte.

Diese PVC-Schnelllauftore sind extrem schnell und absolut sicher. Crashes sind kein Problem für sie: Erstens haben sie kein festes Abschlussschwert, das Schäden verursachen könnte, zweitens springt der Torbehang bei einem Crash einfach aus der Führungsschiene und fädelt sich beim nächsten Öffnen wie bei einem Reißverschluss automatisch wieder ein.

Die Tore sind enorm windfest und schützen hervorragend gegen Zugluft, und zwar ohne zusätzliche Windversteifungen. Selbst bei ostfriesischen Winterstürmen bleiben diese Schnelllauftore einsatzbereit.

Detailinformationen zu flexiblen Schnelllauftoren

Einsatz

Für hohe Frequentationen in industriellen Betrieben. Die Zykluszahl ist nach oben nicht beschränkt, sollte aber bei der korrekten Produktermittlung berücksichtigt werden. Flexible Schnelllauftore werden u.a. in Fertigungs- und Lagerhallen, Produktionsstätten im Bereich von Lebensmitteln und gar in Reinräumen (Cleanroom) der Chemie und Pharmazie verbaut.

Funktionsweise

Das Tor wird durch Direktantrieb an der Wickelwelle bewegt.  Antrieb erfolgt durch das Ineinandergreifen von Kunststoffzähnen oder Ballast. Öffnungsgeschwindigkeit von 1,2 m/s bis 2,4 m/s durch serienmäßige Frequenzumrichter-Technik.

Ausführungen

Torblatt aus polyesterverstärktem PVC (900 g/m²), sehr widerstandsfähig. Erhältlich in den RAL-Farben Signalgelb (1003), Grau (7042), Blau (5010), Rot (3020), Grün (6028), Orange (2004), Weiß (9016) und Schwarz (9017). Standardgrößen bis 5×5 Meter; Übergrößen sind auf Anfrage möglich (Sondertore).

Antrieb und Steuerungen

Elektrisch durch Wellenantrieb, Steuerungen Automatik (Öffnen und Schließen per Impuls). Sondersteuerungen auf Anfrage. Manuell nicht möglich.

Einbau

Das komplette Torblatt wird auf einer Welle oberhalb der lichten Öffnung aufgewickelt. Diese kann innen wie außen (Wetterschutz erforderlich) angeschlagen werden. Rechts und links neben der Öffnung werden in Höhe des Sturzes zwischen 200 mm und 350 mm Platz für Lager und Antriebstechnik benötigt.

Montageuntergrund

Auf allen gängigen Wänden und Mauerwerken montierbar: Mauerwerk, Beton, Porenbeton (durch die Durchschraubmontage), Holz, Kalksandstein, Stahlkonstruktion usw. Für Leichtbauwände empfiehlt sich eine Stahlbauunterkonstruktion, die optional erhältlich ist.

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an!

Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch: 04958 / 91 82-0

Oder nutzen Sie alternativ ganz bequem das unten stehende Kontaktformular.

Kontakt